Kooperationen

Kooperationen

Infoblog

Gemeinsam in die Zukunft mit der Movement Family

Du möchtest längerfristig deine Projekte mit der Movement Family unterstützen?
Im Gegensatz zu einem einmaligen Workshop erhältst du mit einer Kooperation die Möglichkeit, deine Projekte weiter auszubauen und die Erfahrungen zu intensivieren.
Ob an Schulen, sozialen Einrichtungen oder im öffentlichen Dienst, wir möchten deine Projekte durch unsere sportlich-soziale Arbeit unterstützen: sozial – kommunikativ – aktiv.

Projekte werden üblicherweise gemeinsam für ein ganzen Jahr geplant.  Diese Zeitspanne ermöglicht es euch, die Grundlagen des Parkour zur erlernen und die sozialen und philosophischen Aspekte des modernen Hindernislaufes zu verinnerlichen.
Ein besonderer Schwerpunkt ist hierbei die individuelle Entwicklung und Verbesserung folgender Attribute:

I) Balance
Geistige und körperliche Stabilität durch das Erleben und Erkunden der eigenen Balance.
Stärkt euer Selbst- und Körperbewusstsein durch das Balancieren auf unterschiedlichen Hindernissen wie Bänke, Baren und Stangen. Spielerische Einlagen in der Balance lockern unsere Übungen auf und fördern das soziale Miteinander während des Trainings.
II) Koordination
Erlernt und trainiert eure koordinativen Fähigkeiten in Bewegungsspielen und beim modernen Hindernislauf. Spürt das Zusammenspiel zwischen Muskeln, Gelenken, Knochen etc. durch das Ausführen von spezifischen Bewegungen und Bewegungsmustern aus dem Parkour.
Schärft euren Verstand und eure sozial-kommunikativen Skills in Bewegungsspielen, um mit Teamwork gemeinsam das Ziel zu erreichen!
III) Kraft
Spürt im Verlauf des Trainings, wie sich eure Leistungsfähigkeit steigert. Springt weiter, höher und überwindet eure Hindernisse im Handumdrehen. Das gemeinsame Entwickeln und Durchführen von Challenges intensiviert dein Krafttraining, egal ob zu Boden oder an Hindernissen.
IV) Anwendung
Setze deine erlernten Fähigkeiten schnell und effizient beim Parkour ein. Euren sportlichen Skills und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das individuelle Eingehen auf Kinder und Jugendliche ist für uns sehr wichtig; Gruppen können nach Alter und Skill-Level eingeteilt werden, um das größtmögliche Potential aller Teilnehmer und des individuellen Athleten zu entfalten.
Nichtsdestotrotz sind wir eine Family. Der respektvolle Umgang miteinander und mit sich selbst erhält ein besonderes Augenmerk! So möchten wir gewährleisten, dass pädagogisch relevante Werte verinnerlicht werden und in euren weiteren Werdegang Bestand haben.

Durch die Planung und Durchführung des Projekts „Parkour anstelle von klassischem Schulsports“ haben wir innerhalb eines Jahres Zuspruch und Zuwachs aus verschiedenen Instanzen Lübecks erhalten. Somit waren wir in der Lage, erfolgreich vier Projekte und Kooperationen in der Hansestadt Lübeck zu implementieren; das Angebot konnte an Schulen, wie dem Pädagogium in Bad Schwartau, der PGS Stockelsdorf und dem Schulnetzwerk Innenstadt, aber auch an sozialen Einrichtungen wie der Vorwerker Diakonie und dem JUZE Kücknitz ausgebaut werden. Besonders stolz sind wir auf unsere Projekte „Sport gegen Gewalt“ und „Integration durch Sport“.

Du hast ebenfalls Feuer gefangen? Kontaktiere uns einfach telefonisch oder per E-Mail, um deine Vision in Bewegung zu bringen!